Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Raymond (Freitag, 06 November 2015 23:37)

    Die Seite füllt sich langsam! Vielen Dank für Pepysian harmony. Ich wusste nicht, daß dieser seltene Text inzwischen online ist. (Übrigens besitze ich eine Version in modernem Englisch, deren Rechte bei Yuri Kuchinsky aus Toronto liegen). MS Pepys ist ein sehr eigenständiges Werk mit Fülle von antiken Lesarten. Bedeutung ungefähr wie Persian H. oder Liege H. Die Sequenz ist nicht tatianisch, sondern eher an Justin angelehnt.
    Zum Link: Ich würde schreiben: Jan Slomp: Gospel of barn. in recent research. Der Artikel ist vor 2002 d. h. Joosten, Malzoni sind noch nicht berücksichtigt, auch nicht Blackhirsts Untersuchung über Fra Marino. Man sollte auch erwähnen, daß dies den Stand der Forschung vor ca. 15 Jahren darstellt, wobei eine einseitige Betonung der Fälschungshypothese konstatiert werden muss. Auch erwähnenswert, daß Slomp lange Zeit als Christlicher Missionar in Pakistan tätig war.
    All the best from Ramon Lull